Haushalt

Grill reinigen: Tipps und Hausmittel für die perfekte Sauberkeit

16. März 2015

Wie in jedem Jahr ist Grillen ein fester Bestandteil der Gartensaison. Gerade in Deutschland zählt das Grillen zu den beliebtesten Sommerbeschäftigungen während der warmen Jahreszeiten, allerdings ist die Reinigung stets ein Ärgernis. Mit einfachen Tipps, Tricks und Hausmitteln wird die Grillreinigung zum Kinderspiel.

Grillen

Grillen

Sobald die Temperatur jenseits der zehn Grad Celsius steigen, wird Grillen hierzulande ein Thema. Wenn die ersten Sonnenstrahlen für einen Hauch von Wärme sorgen, werden die Geräte aus dem Winterschlaf geholt und es wir gemeinsam mit Freunden, Familie und Bekannten angegrillt. Neben der Reinigung des Geschirrs, das oft mit Papptellern umgangen wird, ist vor allem die Sauberkeit des Grills in jedem Jahr ein neues Ärgernis. Gerade wenn der Geräte schon etwas abgekühlt sind, können Rus, Brat- und Fleischreste zu einer wahren Herausforderung werden.

Grill reinigen: Tipps und Hausmittel für die perfekte Sauberkeit

  • Zeitungspapier: Das mittlerweile bekannteste Hausmittel zur Reinigung ist Zeitungspapier. Der Rost sollte in Papier eingeschlagen werden und anschließend mit Wasser übergossen werden. Über Nacht sollte der Rost einweichen und am kommenden Tag lassen sich die Reste problemlos mit Wasser entfernen.
  • Mit Asche reinigen: Bei einem Holzkohlgrill kann die Asche für eine gewünschte Sauberkeit sorgen. Mit einem nassen Lappen die Asche aufnehmen und damit den Rost schrubben. Diese agiert dabei als „Schmirgel“ und gleichzeitig als Seife. Anschließend den Rost mit Wasser einfach abspülen.
  • Salmiakgeist: Der Einsatz von Salmiakgeist kann ebenfalls einen positiven Effekt haben. Dazu soll der Rost in einem Behälter mit Wasser und Salmiakgeist gegeben werden. Schon nach einer knappen halben Stunde kann man den Grillrost einfach mit ein wenig Schrubben reinigen.
  • Ofenspray: Was sich bei einem Ofen bewährt hat, kann natürlich bei einem Grill nicht schlecht sein. Auch das Ofenspray einfach auf den Rost aufsprühen und die vorgeschriebene Zeit einwirken lassen. Anschließend mit einem Schwamm reinigen.
  • Öl im Vorfeld: Wer schon etwas Prophylaxe betreiben möchte, sollte den Grillrost im Vorfeld mit Speiseöl einreiben. Dies verhindert ein Anbrennen und eine zu starke Haftung.
  • Weitere lohnenswerte Tipps haben wir zusammengefasst.

Gerade bei etwas größeren Geräten wie einem Spanferkeltag und einem Grillwagen ist es praktisch, wenn man diese auseinanderbauen kann, um die einzelnen Teile zu reinigen.

Foto: Grill reinigen von Phil Gwinn, CC BY – bearbeitet von ratgeber-haushalt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply